Die Ausbreitung der Corona-Pandemie ist nicht ohne Folgen für das Wissenschaftssystem und seine Arbeitsprozesse. Die derzeitigen Kontaktbeschränkungen erschweren nicht nur Forschung und Lehre, sondern auch Begutachtungen und Entscheidungsprozesse. Gremiensitzungen, Interviews, Begehungen oder Probevorlesungen können nicht so stattfinden wie gewohnt. Mit der Interviewreihe #LektionenAusCorona werden die schnellen Reaktionen und kreativen Antworten des Wissenschaftssystems auf die Herausforderungen durch die aktuelle Krise widmet. Hier finden Sie das Gespräch mit Dr. Dorothea Rüland, Generalsekretärin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.